Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Cleveland Cavaliers entscheiden die spektakuläre Neuauflage des NBA-Finals der letzten Saison gegen Golden State in den Schlusssekunden für sich. Matchwinner ist Spielmacher Kyrie Irving.

Mit 109:108 bezwang der Titelverteidiger um Superstar LeBron James die derzeit beste Mannschaft in Nordamerika im "Christmas Match" der NBA. Neben James (31 Punkte und 13 Rebounds) war Cavs-Spielmacher Kyrie Irving (25 Punkte) der Mann des Abends. Der 24-jährige Amerikaner sorgte 3,4 Sekunden vor dem Ende mit einem erfolgreichen Wurf aus dem Feld für die Entscheidung.

Bei den Warriors überragte Kevin Durant mit 36 Punkten, Stephen Curry (15 Punkte) enttäuschte wie in den entscheidenden Finalspielen 2016. "Das Grossartige an ihm ist, dass er nicht wirklich darüber nachdenkt. Er hat das gleiche Selbstvertrauen wie damals Michael Jordan. Er lässt sich nicht fertigmachen und wirft einfach weiter, irgendwann kommt er da auch wieder raus", erklärte Golden-State-Trainer Steve Kerr.

Für Golden State war es nach sieben Siegen in Folge die fünfte Saison-Niederlage.

In Los Angeles endete beim 111:102 der Lakers gegen die Clippers eine lange Serie. Nach elf verlorenen Derbys gewannen die Lakers zum ersten Mal seit 2013 wieder eine Partie gegen den Stadtrivalen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS