Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Triathlon - Triathlon-Olympiasiegerin Nicola Spirig kehrt ins Wettkampfgeschehen zurück. Die 31-jährige Triathlon-Olympiasiegerin startet am kommenden Mittwoch am nationalen Meeting in Langenthal über 3000 Meter.
Sieht man von einem Einsatz als Schwimmerin von Spirig Anfang Juli in einem Team am Gigathlon ab, wird das Bahnrennen in Langenthal für die Zürcher Unterländerin der erste Wettkampf seit dem Gewinn ihrer Triathlon-Olympia-Goldmedaille vom August 2012 in London sein. Anschliessend hatte Spirig wegen ihrer Schwangerschaft keine Wettkämpfe mehr bestritten. Seit dem 21. März ist Spirig Mutter (Sohn Yannis). Der Vater von Yannis und gleichzeitig Spirigs Ehemann ist Reto Hug, der Sportchef von Swiss Triathlon.
Am 25. August wird Spirig bei einem nationalen Triathlon in Lausanne über die olympische Distanz wieder erstmals als "Dreikämpferin" in Erscheinung treten. Und am 1. September steht der nächste Triathlon in Locarno über dieselbe Distanz auf dem Programm.
Ernster gilt es dann für Nicola Spirig am 21. September. Am Greifenseelauf läuft die Zürcherin um den Schweizermeistertitel im Halbmarathon. Sabine Fischer hatte im Vorjahr gleichenorts in 1:13:18 Stunden triumphiert. Am 6. Oktober wird Spirig dann ein erstes Mal beim Triathlon-Weltcup in Cozumel (Mex) über die Sprintdistanz starten.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS