Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Italiens Nationaltrainer Antonio Conte verzichtet in seinem erweiterten EM-Aufgebot auf Weltmeister Andrea Pirlo und Stürmer Mario Balotelli. Angeführt wird das Aufgebot von Gianluigi Buffon.

Italiens Meister Juventus Turin stellt mit insgesamt sieben Profis um Captain und Torhüter Buffon und die Verteidiger Andrea Barzagli, Giorgio Chiellini und Leonardo Bonucci die grösste Gruppe. Auch die Routiniers Daniele De Rossi von der AS Roma, Milans Riccardo Montolivo und Thiago Motta von Paris Saint-Germain schafften es ins Kader. Montolivo und Motta sind nach ihren Cup-Einsätzen am Wochenende jedoch noch angeschlagen.

Bis Dienstag in einer Woche muss Conte sieben Profis aus seinem Aufgebot streichen. Die Azzurri bestreiten noch Testspiele gegen Schottland (29. Mai) und Finnland (6. Juni). An der EM trifft das Team in der Gruppe E auf Belgien, Schweden und Irland.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS