Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern - Die Grossbanken Credit Suisse und UBS haben einen Stresstest der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) bestanden. Laut dem Krisenszenario wären sie selbst dann nicht gefährdet, wenn neben der Weltwirtschaft auch Immobilienmärkte und Euro-Staaten kollabierten.
Der Schweizer Stresstest ist strenger als jener des Verbands europäischer Bankenaufsichtsbehörden (CEBS) bei 91 Banken in der EU. Grund für diese Sonderbehandlung ist die besondere Bedeutung der beiden Grossbanken für die Schweiz, wie die FINMA am Freitag erklärte.
Zusätzlich zu früheren Stresstests, die seit Anfang 2009 als Folge der Finanz- und Bankenkrise regelmässig durchgeführt werden, wird auch eine "spezifisch sehr ausgeprägte" Verschärfung der Schuldenkrise einiger EU-Staaten angenommen.
Gemäss der Belastungsprobe blieben die Kapital- und Liquiditätspuffer der Credit Suisse und der UBS ausreichend. Die Kernkapitalquote (Tier 1) würden nicht unter die mindestens geforderten 8 Prozent sinken. In der EU wurden nur 6 Prozent verlangt.
Das von der FINMA zusammen mit der Schweizerischen Nationalbank (SNB) entworfene Krisenszenario unterstellt in den nächsten zwei Jahren eine "schwere weltweite Rezession", begleitet von einem Einbruch der Preise auf den Finanz- und Immobilienmärkten.
Nicht stark exponiert
Das Engagement von CS und UBS in den europäischen Krisenländern sei aber "relativ bescheiden", hiess es ohne genauere Angaben. Die FINMA schränkt allerdings ein, dass Stresstests auf Schätzungen erfolgen und nur einen Teil der möglichen Entwicklungen simulieren.
Die FINMA hatte bereits im vergangenen Oktober parallel mit der CEBS einen Stresstest durchgeführt, den CS und UBS bestanden. Damals erklärte die Schweizer Bankenaufsicht allerdings, sie erwarte, dass die beiden Grossbanken ihre Eigenmittelausstattung trotzdem weiter verbesserten. Auch müsse der Verschuldungsgrad reduziert werden.
Banken sind zufrieden
Credit Suisse und UBS nahmen das Ergebnis des Stresstests mit Befriedigung zur Kenntnis, wie es auf Anfrage hiess. "Der Test zeigt, dass die Credit Suisse auch unter extremen Stressszenarien ihre starke Kapitalisierung beibehalten würde", sagte Sprecher Marc Dosch.
Die Credit Suisse verfügte per Ende Juni über eine Kernkapitalquote von 16,3 Prozent. Bei der UBS waren es per Ende März 16,0 Prozent.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS