Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Swiss Ice Hockey lanciert zusammen mit der Marketingagentur InfrontRingier auf die Saison 2014/2015 einen Schweizer Cup. Die Mehrheit der Klubs trägt die Idee mit.
32 Mannschaften (alle NLA- und NLB-Klubs sowie zehn Erstligisten) werden zwischen September 2014 und Januar 2015 erstmals seit der Saison 1965/1966 wieder einen Cupsieger ermitteln. Gespielt wird im klassischen Cup-Modus mit einfacher K.o.-Phase sowie Heimrecht für die Unterklassigen. In der ersten Runde (Sechzehntelfinals) können die NLA-Klubs noch nicht aufeinander treffen. Ausserdem findet die erste Auslosung unter regionalen Aspekten statt. Zahlreiche Derbys sind damit vorprogrammiert.
Die Idee zur Wiederbelebung des vor bald 50 Jahren eingestellten Schweizer Cups fand bei der Mehrheit der NL-Klubs Zustimmung. Die zusätzliche Belastung in Ergänzung zur Meisterschaft von maximal fünf Runden erachten die Exponenten nicht als Problem. Der erste Anlauf zur Etablierung eines Schweizer Cups scheiterte Mitte der Sechzigerjahre. Nach der zehnten Austragung, den die Grasshoppers mit einem 6:3-Finalsieg gegen den ZSC für sich entschieden hatten, wurde der Wettbewerb eingestampft. Schweizer "Rekordcupsieger" sind mit drei Titelgewinnen die 2009 wegen Überschuldung aufgelösten Neuchâtel Young Sprinters.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS