Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die CVP will bei den Bundesratswahlen einen Kandidaten vom SVP-Dreierticket wählen, wie Fraktionschef Filippo Lombardi (TI) sagte. Sie will dies tun, so lange dieses Ticket besteht und lässt sich damit ein Türchen offen.

"Wir rechnen damit, dass jemand vom Ticket das Rennen macht", sagte Lombardi nach der Zusammenkunft seiner Fraktion am Dienstagabend vor den Medien. "Wenn ein anderer Kandidat vorne liegen würde, würden wir eine Unterbrechung der Versammlung verlangen."

Wen vom SVP-Dreierticket die 43-köpfige CVP-Fraktion wählen wird, liess Lombardi offen. Dieser Entscheid werde am Mittwoch vor der Wahl gefällt. Lombardi kritisierte erneut die Ausschlussklausel der SVP für gewählte, aber von ihr nicht zur Wahl vorgeschlagene Bundesräte. Die CVP fordert die Abschaffung der Klausel.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS