Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Es ist das wohl teuerste Isolationsmaterial, mit dem er je gearbeitet hat: Ein Dachdecker hat in Minnesota unter alten Zeitungen, mit denen ein Haus gedämmt war, eine Erstausgabe des "Superman"-Comics gefunden. Das Heft von 1938 ist derzeit in einer Online-Auktion zu ersteigern.

Zweieinhalb Wochen vor Auktionsende stand es am Freitag schon bei 127'000 Dollar. Zum Vergleich: Finder David Gonzales hatte das Haus in Elbow Lake für 10'100 Dollar gekauft - mit dem Heftchen ist es mehr als zehn Mal soviel wert.

Der erste "Superman"-Comic - damals noch Teil einer Geschichtensammlung mit dem Titel "Action Comics" - erschien 1938 und kostete zehn Cent - damals konnte dafür ein Brot oder eine Galone (3,8 Liter) Benzin gekauft werden.

Von den einst 200'000 Exemplaren sollen nur noch 100 erhalten sein. Eines brachte - allerdings im Bestzustand - im Dezember 2011 gut 2,1 Millionen Dollar. Verkauft wurde es bei derselben Plattform, die jetzt das ehemalige Isolationsmaterial anbietet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS