Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Brüder Joel und Ethan Coen sind mit dem hoch dotierten Dan-David-Preis ausgezeichnet worden. Die Regisseure und Drehbuchverfasser erhalten eine Million Dollar.

Die Dan-David-Stiftung vergibt gemeinsam mit der Universität Tel Aviv jedes Jahr drei Preise in den Kategorien Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die Coens gewannen in der Kategorie Gegenwart. Joel Coen erklärte am Sonntag, er habe Israel schon seit langem einmal besuchen wollen. Seine Mutter habe dort gelebt.

Gemeinsam schufen die Brüder Filme wie "The Big Lebowski", "Fargo", "No Country for Old Men" und "True Grit". Der Geschäftsmann Dan David vergibt den Preis seit 2001. Zu den bisherigen Gewinnern gehören Al Gore, Amos Oz, Tony Blair und Yo-Yo Ma.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS