Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der internationale Tennisverband (ITF) sperrt Davis-Cup-Sieger Dan Evans rückwirkend für ein Jahr. Grund ist der Konsum von Kokain.

Evans wurde am 24. April in Barcelona positiv auf Kokain getestet. Er stritt dies nicht ab, sagte aber, die Droge ausserhalb der Wettkampfzeit (vier Tage vor Turnierstart) zu sich genommen zu haben. Zum Zeitpunkt der positiven Probe war Evans die Nummer 50 der Welt und die Nummer 3 Grossbritanniens.

Der 27-jährige Brite, der 2015 zum siegreichen Davis-Cup-Team gehört hatte, ist am 24. April 2018 wieder spielberechtigt. Das nach dem 24. April 2017 eingespielte Preisgeld von 103'000 Euro und die gesammelten Weltranglistenpunkte werden ihm abgezogen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS