Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Dario Cologna wird an der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Pyeongchang die Schweizer Delegation anführen. Swiss Olympic bestimmt den Bündner zum Fahnenträger.

Drei Olympia-Goldmedaillen hat er schon im Palmarès, dazu einen WM-Titel und zwei WM-Podestplätze, je vier Gesamt-Weltcupsiege und in der Tour de Ski sowie 25 Tageserfolge im Weltcup.

Am Freitagmittag Schweizer Zeit kommt ein weiteres Highlight zur ohnehin schon beeindruckenden Vita des Münstertaler Langläufers. "Ich werde sicher ein wenig nervös sein", glaubt Cologna. "Denn die Eröffnungsfeier wird von mehr Leuten im TV verfolgt als ein Langlaufrennen."

Zwei Tage vor seinem ersten Einsatz wird Cologna der zwischen 170 und 180 Athletinnen und Athleten umfassenden Delegation ins Olympiastadion von Pyeongchang voranschreiten. Wie 2014 mit Skispringer Simon Ammann wird also wieder ein "Nordischer" und wieder ein Athlet mit grossem Renommee gewissermassen erster Schweizer Repräsentant.

Für Cologna, der erstmals an einer Eröffnungsfeier teilnehmen wird, beginnen die dritten Winterspiele am Sonntag mit dem Skiathlon. Zwischen dem Start der Zeremonie und jenem zum ersten Olympia-Rennen liegen rund 43 Stunden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS