Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Was ihm Zeit seines Lebens nicht gelang, passiert nun posthum: David Bowie wird mit ziemlicher Sicherheit erstmals die US-Album-Charts anführen. Sein Album "Blackstar"duelliert diese Woche mit Adeles "25" um die Top-Platzierung in der Billboard-Liste.

Dies berichtete das britische Musikmagazin "NME". Bowies bisher höchster Einstieg in die US-Charts war 2013 mit seinem Comeback-Album "The Next Day" auf Platz zwei. Sechs weitere Longplayer des Pop-Chamäleons schafften es in die amerikanischen Album-Top-Ten: "Let's Dance", "ChangesOneBowie", "Station To Station", "Young Americans", "David Live" und "Diamond Dogs".

In die Schweizer Top-Ten schaffte es der Brite laut "hitparade.ch" mit "The Next Day" (1), "Tonight" (8), "Heathen" (7) oder "Reality" (5).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS