Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der HC Davos baut die Tabellenführung mit einem 3:2-Sieg im Spitzenkampf in Bern auf sechs Punkte aus.

Die Vorentscheidung im Sechspunktespiel an der Tabellenspitze fiel schon in den ersten zwölf Minuten. Marc Wieser brachte die Gäste schon nach 50 Sekunden und gravierenden Fehlern von Marc-André Gragnani und Goalie Marco Bührer in Führung. In der 12. Minute entwischte Gregory Hofmann der Berner Abwehr und markierte solo das 2:0.

Der HC Lugano ist neu erster Verfolger der Bündner. Die Tessiner gewannen bei den Kloten Flyers mit 2:1 und verbesserten sich von Rang 4 auf Platz 2. Frederik Pettersson erzielte den Gamewinner. Für den NLA-Topskorer war es bereits Saistontor Nummer 25.

154 Minuten ohne Torerfolg beendeten die Rapperswil-Jona Lakers bei ihrem verblüffenden 4:2-Sieg in Freiburg. Für den Drittletzten Gottéron entschwinden die Playoffs wieder in die Ferne. Der Rückstand auf das punktgleiche Duo Biel/Kloten am Playoff-Trennstrich beträgt drei Punkte. Biel entschied das Duell gegen Ambri-Piotta (6:3) mit einem 3:0 nach nur 213 Sekunden.

Resultate: Biel - Ambri-Piotta 6:3 (3:0, 3:0, 0:3). Fribourg-Gottéron - Rapperswil-Jona Lakers 2:4 (0:1, 0:1, 2:2). Bern - Davos 2:3 (0:2, 0:1, 2:0). Kloten Flyers - Lugano 1:2 (0:1, 1:0, 0:1).

Rangliste: 1. Davos 57. 2. Lugano 51. 3. Bern 51. 4. ZSC Lions 49. 5. Zug 47. 6. Genève-Servette 38. 7. Lausanne 35. 8. Biel 33. 9. Kloten Flyers 33. 10. Fribourg-Gottéron 30. 11. Ambri-Piotta 27. 12. Rapperswil-Jona Lakers 20.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS