Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Davos verliert erneut vor Heimpublikum

Davos verliert zum dritten Mal hintereinander vor heimischem Publikum. Die Bündner unterliegen Genève-Servette 1:4. Die grosse Figur des Spiels ist Stéphane Da Costa mit drei Toren.

In den ersten drei Saisonduellen dieser beiden Mannschaften (inklusive Cup) hatte sich jeweils das Heimteam durchgesetzt. Diesmal lief beim Gastgeber wenig zusammen. Nach 24 Minuten führte Servette bereits 3:0. Den ersten und dritten Treffer erzielte Stéphane Da Costa, der sein achtes Spiel für die Genfer bestritt. Beim 1:0 (5.) stand der Franzose nach einem Abpraller goldrichtig, beim 3:0 unterstrich er, über welch feine Hände er verfügt. In der 51. Minute krönte Da Costa seine starke Leistung mit dem 4:0.

Beim 2:0 von Servette nach nur 15 Sekunden im zweiten Drittel sah der Davoser Goalie Gilles Senn alles andere als gut aus. Der 21-Jährige, in diesem Juni von den New Jersey Devils als Nummer 129 gedraftet, liess sich von Damien Riat aus spitzem Winkel erwischen. Dieser Gegentreffer passte zum missglückten Auftritt der Bündner. Dem 0:1 und 0:3 gingen Fehlpässe der Verteidiger Sven Jung und Magnus Nygren voraus. Selbst als der HCD zweimal in doppelter Überzahl spielen konnte, brachte er nichts Zählbares zu Stande. So war das 1:4 von Nygren (56.) das einzige Erfolgserlebnis. Die Davoser erlitten in der Meisterschaft die fünfte Niederlage in den letzten sechs Heimspielen gegen Servette.

Telegramm und Rangliste:

Davos - Genève-Servette 1:4 (0:1, 0:2, 1:1)

4276 Zuschauer. - SR Urban/Wehrli, Bürgi/Stuber. - Tore: 5. Da Costa (Romy) 0:1. 21. (20:15) Riat (Wick) 0:2. 24. Da Costa 0:3. 51. Da Costa (Spaling) 0:4. 56. Rödin (Nygren, Corvi) 1:4. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Davos, 9mal 2 plus 10 Minuten (Riat) gegen Genève-Servette. - PostFinance-Topskorer: Little; Richard.

Davos: Senn; Du Bois, Paschoud; Nygren, Jung; Schneeberger, Aeschlimann; Heldner, Grossniklaus; Marc Wieser, Corvi, Ambühl; Rödin, Kousal, Little; Eggenberger, Egli, Dino Wieser; Simion, Walser, Portmann.

Genève-Servette: Mayer; Vukovic, Fransson; Petschenig, Tömmernes; Loeffel, Bezina; Jacquemet; Mercier; Wick, Hasani, Riat; Schweri, Romy, Simek; Da Costa, Richard, Spaling; Traber, Rubin, Heinimann.

Bemerkungen: Davos ohne Jörg (krank), Kessler, Lindgren und Sciaroni. Genève-Servette ohne Antonietti, Bays, Douay, Gerbe, Massimino, Almond und Rod (alle verletzt). - 19. Hasani verletzt ausgeschieden. - Timeout Davos (24.).

Rangliste: 1. Bern 27/60 (101:58). 2. Lugano 26/53 (88:62). 3. ZSC Lions 28/49 (92:73). 4. Fribourg-Gottéron 27/46 (73:78). 5. Davos 28/44 (80:88). 6. Zug 26/42 (77:66). 7. Biel 28/40 (76:82). 8. Genève-Servette 27/34 (62:76). 9. SCL Tigers 28/34 (71:84). 10. Lausanne 26/33 (74:87). 11. Ambri-Piotta 28/33 (74:85). 12. Kloten 27/21 (58:87).

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.