Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

De Boer nach Misserfolg bei Inter entlassen

Anhaltender Misserfolg wird Frank de Boer nach nicht einmal drei Monaten als Trainer von Inter Mailand zum Verhängnis. Nach 7 Niederlagen in 14 Spielen wird der 46-jährige Niederländer entlassen.

Nach der 0:1 Niederlage gegen Sampdoria Genua am Sonntag ist Inter in der Serie A auf den 12. Platz zurückgefallen, dies mit der negativen Bilanz von vier Siegen und fünf Niederlagen (bei zwei Unentschieden). Schon am Donnerstag im Europa-League-Spiel in Southampton soll die Mannschaft interimistisch von Nachwuchscoach Stefano Vecchi geführt werden.

Inter hatte den früheren Verteidiger Frank de Boer, den Europameister von 1988, am 9. August verpflichtet, zwei Wochen vor Beginn der Meisterschaft und nachdem der Vertrag mit Roberto Mancini "in gegenseitigem Einvernehmen" aufgelöst worden war. Möglicherweise war De Boer von der neuen Aufgabe überfordert, zumal er vorher in Italien weder gespielt noch eine Mannschaft trainiert hatte. Zuvor war er als Coach seines Stammvereins Ajax Amsterdam in sechs Jahren viermal niederländischer Meister geworden.

Nebst den mässigen Ergebnissen in der Meisterschaft enttäuschte Inter unter De Boer auch in der Europa League mit den Niederlagen gegen Hapoel Beer Sheva und Sparta Prag.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.