Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Für den Aufsteiger FC Zürich endet das Fussballjahr 2017 mit einem Debakel. Das Team von Uli Forte verliert nach einer schwachen Leistung in Lausanne 1:5. Benjamin Kololli trifft für Lausanne zweimal.

Das Ungemach für den FCZ auf der Pontaise nahm bereits in der 5. Minute seinen Lauf, als Kololli aus spitzem Winkel zum ersten Mal traf. Danach reihte die FCZ-Abwehr Fehler an Fehler, ihr Auftritt in der ersten Halbzeit war schlicht katastrophal.

Gonzalo Zarate profitierte von einem Stellungsfehler von Roberto Rodriguez (33.), Samuele Campo von einem schlechten Zuspiel von Andris Vanins auf Victor Palsson (37.), der den Ball nicht kontrollieren konnte. Francesco Margiotta entschied mit dem 4:0 bereits vor der Pause die einseitige Partie (41.).

Den Schlusspunkt aus Sicht des Heimteams setzte Kololli in der 53. Minute. Es war der vierte Treffer des in der Westschweiz geborenen Kosovaren in den letzten zwei Spielen. Dank dem zweiten Sieg in Folge verschaffte sich das Team von Fabio Celestini Luft im Abstiegskampf. Der Vorsprung auf den Tabellenletzten Sion beträgt acht Punkte.

Nur noch drei Punkte vor den Waadtländern liegt der FCZ, der zwar noch immer auf Platz 3 liegt, nun aber bereits zehn und mehr Punkte hinter dem Spitzenduo Young Boys und Basel liegt. Der Aufsteiger ist nach einem starken Saisonstart ins Straucheln geraten. Aus den letzten acht Spielen resultierten nur acht Punkte, zudem kassierte der Aufsteiger in dieser Phase 15 seiner 21 Gegentreffer.

Telegramm

Lausanne-Sport - Zürich 5:1 (4:0)

3627 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tore: 5. Kololli (Margiotta) 1:0. 33. Zarate (Geissmann) 2:0. 37. Campo 3:0. 41. Margiotta (Kololli) 4:0. 53. Kololli (Campo) 5:0. 57. Winter (Corner Rodriguez) 5:1.

Lausanne-Sport: Castella; Elton Monteiro, Rochat, Marin; Maccoppi; Campo (91. Asllani), Geissmann, Pasche, Kololli; Zarate (67. Gétaz), Margiotta (79. Torres).

Zürich: Vanins; Nef, Bangura, Thelander; Winter, Palsson, Rüegg (57. Aliu), Rodriguez; Odey (46. Rohner), Frey (67. Koné), Dwamena.

Bemerkungen: Lausanne ohne Dominguez, Manière und Tejeda (alle verletzt), Zürich ohne Sarr (gesperrt), Brunner (krank), Alesevic, Kempter, Maouche, Marchesano, Pa Modou und Schönbächler (alle verletzt). Verwarnungen: 39. Frey (Foul). 83. Rochat (Foul).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS