Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Xavier Naidoo hat parallel zur Debatte um den Bundeswehr-Einsatz in Syrien einen Song gegen Krieg verbreitet. "Nie mehr Krieg" wurde bis Freitag 2 Millionen Mal angeklickt. Der Refrain: "Nie mehr Krieg. Wenn wir das nicht sagen dürfen, dann läuft doch etwas schief."

Das Lied der Söhne Mannheims postete der Journalist Jürgen Todenhöfer am Donnerstag auf seiner Facebook-Seite und seiner Homepage.

Naidoo war am Freitag zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar. Auf Facebook teilte er das Video und schrieb dazu: "Helft uns, diese Botschaft zu verbreiten!"

In dem Lied gibt es auch provokante Zeilen, die im soften Stil vorgetragen sind: "Muslime tragen den neuen Judenstern, alles Terroristen, wir haben sie nicht mehr gern."

Der Sänger aus Mannheim gilt wegen politischer Äusserungen als umstritten. Der NDR hatte ihn vor einigen Tagen als einzigen deutschen Kandidaten für den ESC 2016 in Schweden aufgeboten, seine Nominierung aber nach erheblichen Protesten zurückgezogen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS