Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Gérard Depardieu ist bei einem Verkehrsunfall in Moskau leicht verletzt worden. Ein Taxifahrer ignorierte eine rote Ampel und rammte einen Kleinbus. Darin sass der französische Schauspieler, der derzeit in Moskau einen Film dreht, mit mehreren Kollegen der Filmcrew.

Die sechs Passagiere des Kleinbusses seien leicht verletzt worden und hätten eine Einlieferung ins Spital abgelehnt. Dennoch seien sie zur Untersuchung in eine französische Privatklinik gebracht worden, berichtet die russische Zeitung "Iswestija".

Der Unfall ereignete sich demnach in der Nacht zum Sonntag am Metropol-Hotel in der Nähe des Kremls. Die Polizei bestätigte auf Nachfragen russischer Nachrichtenagenturen lediglich, dass es einen Verkehrsunfall gegeben habe.

Der Taxifahrer war dem Bericht zufolge schon einmal wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen worden und besass keinen Führerschein mehr. Das hat Depardieu mit ihm gemeinsam: Er war am Freitag von einem Pariser Gericht in Abwesenheit zu 4000 Euro Strafe und sechs Monaten Führerscheinentzug wegen einer Trunkenheitsfahrt auf seinem Motorroller im November 2012 verurteilt worden.

Wegen der hohen Steuern in Frankreich hatte Depardieu im Januar die russische Staatsbürgerschaft angenommen. Seit Ende Mai dreht der Franzose in der russischen Kaukasus-Republik Tschetschenien einen Film, in dem auch die Britin Liz Hurley mitspielt. Kürzlich kündigte Depardieu an, dass er ausserdem an einem Film über die Olympischen Winterspiele im russischen Sotschi im kommenden Jahr mitwirken werde.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS