Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Der Eurokurs landet auf Platz 1 der Google-Hitliste

Der Eurokurs ist das Thema, das die Schweizer in diesem Jahr am meisten interessiert hat - jedenfalls führt dieser Begriff die Google-Hitliste der Suchbegriffe an. Es folgen Charlie Hebdo und die Sonnenfinsternis. Bei den Schweizer Promis belegt Stan Wawrinka Platz 1.

"Eurokurs" verzeichnet den stärksten Anstieg und ist damit der "etwas überraschende Suchbegriff des Jahres", wie Google am Mittwoch mitteilte. Kaum überraschend taucht Sepp Blatter auf der Google-Hitliste auf und zwar gleich zweimal, unter der Rubrik "Skandale und Aufreger" und bei den "Promis Schweiz", in denen er jeweils den zweiten Platz belegt.

Aufreger Nummer 1 war die Wandlung von Bruce zu Caitlyn Jenner. Jeremy Clarkson hat es mit seinem Wutanfall auf Platz 3 geschafft. Auf der Skandale-Liste taucht die Zuger Kantonsrätin Jolanda Spiess-Hegglin erst auf Platz 6 auf. Bei den Schweizer Promis googelten sie die Internetnutzer auf Platz 3.

Seitenansicht, Backup und Pfirsichmarmelade

Bei der "Wie macht man..."-Liste liegen zwei Computer-Fragen vorn, nämlich wie eine Seitenansicht grösser und wie ein Backup erstellt wird. Auf Platz 3 geht es dagegen ums Kochen: "Wie macht man Pfirsichmarmelade?"

Bei den Sachbegriffen fragte sich die Internetgemeinde "Was sind Wesselmänner?" Die richtige Antwort - Plakatwände, die die Familie Wesselmann herstellt - war bei "Wer wird Millionär?" immerhin 1 Million Euro wert. Ausserdem wollten Google-Nutzer wissen was Gnitzen und was Kohlenhydrate sind.

Bei den Städten und Dörfern liegt wie im vergangenen Jahr Zermatt an der Spitze, gefolgt von Zürich und Basel. Und auch bei den erstmals ausgewerteten Skigebieten wurde kein anderes so häufig gesucht wie Zermatt. Die weiteren Plätze belegen Lenzerheide und Davos.

Nach einem zweiten Platz im vergangenen Jahr schafft es das Paléo Festival nun wieder auf den ersten Platz bei den Schweizer Veranstaltungen, vor der Street-Parade und dem Zürcher Sechseläuten. Die Rigi führt die Liste der Berggipfel an, vor dem Matterhorn und dem Titlis. Bei den Seen liegt der Bodensee vor dem Zürichsee und dem Greifensee.

Bei den Museen interessierten sich die Google-Nutzer vor allem für das Kunsthaus Zürich, das Technorama in Winterthur und die Fondation Beyeler in Riehen BS.

Weltweit den grössten Anstieg bei den Suchbegriffen verzeichnete der ehemalige US-Basketballspieler Lamar Odom, der auch bei den beliebtesten Persönlichkeiten Platz 1 belegt. Hier folgen die US-amerikanische Judoka und Mixed-Martial-Arts-Kämpferin Ronda Rousey und Caitlyn Jenner auf den Plätzen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.