Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Young Boys können ihren Vorsprung in der Super League am Sonntag auf sieben Punkte ausbauen. Dies, weil das Verfolgerduell zwischen Zürich und Basel torlos endet.

Nach einer flotten Startviertelstunde flachte das Geschehen im Letzigrund vor etwas mehr als 15'000 Zuschauern ziemlich ab. In dieser Phase hatte Basel durch einen Weitschuss von Renato Steffen auch die beste Chance der Partie.

Im zweiten Spiel vom Samstag fielen alle vier Tore innert 30 Minuten in der ersten Halbzeit. Jene auf Seiten des FC Thun erzielte allesamt der Tessiner Stürmer Simone Rapp, Joël Geissmann hatte zwischenzeitlich für Lausanne verkürzt. Für Heimteam Lausanne setzte es nach sieben Spielen wieder einmal eine Niederlage ab. Wie letztmals am 19. August beim 2:5 hiess der Bezwinger der Waadtländer also Thun.

Super League. 13. Runde vom Samstag:

Zürich - Basel 0:0. Lausanne-Sport - Thun 1:3 (1:3). - Sonntag. 16.00 Uhr: Lugano - Luzern. St. Gallen - Grasshoppers. Young Boys - Sion.

Rangliste: 1. Young Boys 12/26. 2. Basel 13/22. 3. Zürich 13/21. 4. St. Gallen 12/18. 5. Grasshoppers 12/17. 6. Lausanne-Sport 13/16. 7. Thun 13/14. 8. Sion 12/13. 9. Luzern 12/11. 10. Lugano 12/9.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS