Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Leader La Chaux-de-Fonds kassiert in der NLB die erste Saisonniederlage vor heimischem Publikum in der regulären Spielzeit. Die Neuenburger unterliegen im Spitzenkampf gegen Olten 1:4.

In den ersten 15 Heimspielen der Saison gab La Chaux-de-Fonds gerademal vier Punkte ab - gegen Ajoie (2:3) und die GCK Lions (4:5) verlor es jeweils in der Verlängerung. Die Niederlage gegen die Junglöwen datiert vom 8. Oktober. Gegen Olten war der Leader für einmal nicht auf der Höhe der Aufgabe; nach 30 Minuten und einer Sekunde lagen die Gäste 4:0 vorne. Die Tore vom 2:0 zum 4:0 erzielten die Solothurner innert 6:23 Minuten. Für die letzten beiden Treffer zeichnete der Kanadier Justin Feser verantwortlich, wobei das 4:0 ein Shorthander war. Dennoch liegt La Chaux-de-Fonds immer noch 15 Punkte vor den drittplatzierten Oltnern, die den sechsten Sieg in den letzten sieben Partien feierten.

Der Vorsprung auf den ersten Verfolger Langenthal schrumpfte derweil auf zwei Punkte. Die Oberaargauer gewannen bei den GCK Lions trotz eines 0:1-Rückstandes mit 2:1. Den Siegtreffer schoss Stefan Tschannen 43 Sekunden vor dem Ende. Während Langenthal den siebenten Sieg in Folge realisierte, verlor das Farmteam der ZSC Lions zum achten Mal hintereinander.

Die Rapperswil-Jona Lakers kehrten dank eines 3:1-Erfolges in Visp nach zwei Niederlagen auf die Siegerstrasse zurück. Nachdem Tim Dubois die Walliser in der 9. Minute im Powerplay in Führung gebracht hatte, drehten Dion Knelsen (22.) und Michael Hügli (24.) die Partie mit zwei Toren innert 134 Sekunden. Für Knelsen, der in doppelter Überzahl reüssierte, war es bereits der 24. Saisontreffer. Visp scheiterte nicht weniger als dreimal am Pfosten.

Red Ice Martigny kam mit dem 3:1 bei der EVZ Academy zum sechsten Sieg hintereinander und liegt weiterhin einen Punkt hinter Olten sowie Rapperswil-Jona. Für das Farmteam des EV Zug war es die zehnte Niederlage in Folge. Dennoch sind die Zentralschweizer weiter über dem Strich klassiert, da Winterthur gegen das zuvor fünf Spiele hintereinander sieglose Hockey Thurgau auswärts 2:3 verlor. Ajoie verzeichnete gegen den Tabellenletzten Biasca Ticino Rockets einen 6:2-Heimsieg.

Resultate und Rangliste

EVZ Academy - Red Ice Martigny 1:3 (0:1, 0:2, 1:0). Visp - Rapperswil-Jona Lakers 1:3 (1:0, 0:2, 0:1). Hockey Thurgau - Winterthur 3:2 (1:1, 2:0, 0:1). GCK Lions - Langenthal 1:2 (1:0, 0:1, 0:1). La Chaux-de-Fonds - Olten 1:4 (0:1, 1:3, 0:0). Ajoie - Biasca Ticino Rockets 6:2 (2:1, 2:0, 2:1).

Rangliste: 1. La Chaux-de-Fonds 33/77. 2. Langenthal 33/75. 3. Olten 31/62. 4. Rapperswil-Jona Lakers 32/62. 5. Red Ice Martigny 31/61. 6. Ajoie 33/52. 7. Visp 33/47. 8. EVZ Academy 31/32. 9. Winterthur 32/31. 10. GCK Lions 32/30. 11. Hockey Thurgau 32/28. 12. Biasca Ticino Rockets 33/22.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS