Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Billettautomaten der SBB haben ab 1. Mai einen weiteren Nutzen: Wer für Menschen in Not spenden möchte, kann dies direkt über einen der schweizweit 1400 Touchscreen-Geräte tun.

Gespendet werden können Beträge zwischen 5 und 200 Franken, wie die SBB am Freitag mitteilte. Sie kommen den SBB-Partnern - dem Schweizerischen Roten Kreuz oder dem SOS-Kinderdorf - zugute.

Die SBB zieht pro Spende 60 Rappen ab - zur Deckung der Selbstkosten, wie es in der Mitteilung heisst.

Das Projekt ist vorerst auf ein Jahr befristet. Bewährt es sich, soll danach auch für weitere Hilfswerke gespendet werden können.

Laut SBB stehen landesweit 1400 Touchscreen-Billettautomaten, an welchen über Berührung des Bildschirms Tickets gelöst werden können. Diese Infrastruktur könne jedoch "noch vielfältiger genutzt werden" als bloss zum Billettkauf, schreibt die SBB.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS