Navigation

Der verunglückte junge Engländer hatte zwei Promille im Blut

Dieser Inhalt wurde am 30. Dezember 2009 - 17:31 publiziert
(Keystone-SDA)

Lauterbrunnen BE - Der junge englische Tourist, der am Montag im bernischen Lauterbrunnental tot aufgefunden wurde, stand unter starkem Alkoholeinfluss. Der Leichnam wies einen Alkoholgehalt von rund 2 Promille auf.
Ein erstes Testergebnis auf Drogen fiel dagegen negativ aus, wie das Untersuchungsrichteramt Berner Oberland und die Kantonspolizei Bern mitteilten. Die Frage, warum sich der 23-Jährige nachts ins Gelände ausserhalb des Dorfes begab, könne wohl nie mit Sicherheit beantwortet werden.
Der junge Mann ist nach heutigem Kenntnisstand in der Nacht auf den 22. Dezember im schneebedeckten, steilen und unwegsamen Gelände des Gebiets Steinhalten zu Fall gekommen. Danach stürzte er über die rund 100 Meter hohe Felswand in die Tiefe. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu.
Die Polizei geht gemäss bisherigen Ermittlungen von einem Unfall aus. Weitere Ermittlungen sind jedoch im Gang. Nach dem Engländer, der in Wengen BE mit seiner Familie die Ferien verbrachte, war eine Woche lang gesucht worden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?