Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Weltmeister Deutschland dürfte ohne Probleme die Gruppenphase überstehen und würde in den Achtelfinals auf einen Gegner der Schweizer Gruppe treffen.

Mexiko, Schweden und Südkorea heissen die Gegner des Titelverteidigers. National-Trainer Jogi Löw: "Sportlich sehr interessante Gegner. Unser Ziel ist es, in der Vorrunde den Grundstein für eine erfolgreiche Titelverteidigung zu legen." Deutschland könnte als erst drittes Team nach Italien 1938 und Brasilien 1962 seinen Titel verteidigen.

Die WM beginnt mit dem Eröffnungsspiel der russischen Auswahl im renovierten Luschniki-Stadion am 14. Juni gegen Saudi-Arabien. Zu einem Highlight kommt er in der Gruppe B. Der frühere Welt- und Europameister Spanien trifft auf den aktuellen Europameister Portugal. In Bezug auf die Spielstärke und das Renommee kommen Marokko und der Iran als weitere Mannschaften der Gruppe nicht an die beiden iberischen Länder heran. Sowohl in Spanien als auch in Portugal darf man wohl schon schauen, wie ein in der K.o.-Phase des WM-Turniers weitergehen würde. Die Achtelfinal-Gegner kämen so oder so aus einer Gruppe ohne überragende Mannschaft: aus der Gruppe A mit Saudi-Arabien, Ägypten, Uruguay und Gastgeber Russland.

Äusserst attraktiv scheint die Gruppe D zu sein. Der zweifache Weltmeister Argentinien, der in der Qualifikation um ein Haar gescheitert wäre, bekommt es mit Kroatien, Nigeria und der überraschenden Mannschaft aus Island zu tun. Auch die Fortsetzung für die besten zwei dieser Gruppe verspricht Highlights, denn in die Gruppe C wurden unter anderen Frankreich und Dänemark gelost.

Die Gruppe G wird von den europäischen Schwergewichten Belgien und England angeführt. Sollten sich in der Gruppe mit Tunesien und WM-Neuling Panama nicht beide durchsetzen, wäre es eine grosse Überraschung. Wie in der Gruppe A spielen auch in der Gruppe H vier Mannschaften aus vier Kontinenten. Polen vertritt Europa in den Spielen gegen Senegal, Kolumbien und Japan.

Die Gruppen im Überblick

Gruppe A: Russland, Saudi-Arabien, Ägypten, Uruguay.

Gruppe B: Portugal, Spanien, Marokko, Iran.

Gruppe C: Frankreich, Australien, Peru, Dänemark.

Gruppe D: Argentinien, Island, Kroatien, Nigeria.

Gruppe E: Brasilien, Schweiz, Costa Rica, Serbien.

Gruppe F: Deutschland, Mexiko, Schweden, Südkorea.

Gruppe G: Belgien, Panama, Tunesien, England.

Gruppe H: Polen, Senegal, Kolumbien, Japan.

Modus: In jeder Gruppe spielt jeder gegen jeden. Die besten zwei Teams pro Gruppe qualifizieren sich für die Achtelfinals.

Der Spielplan im Überblick

Vorrunde. Donnerstag, 14. Juni. Gruppe A: Russland - Saudi Arabien (17.00 in Moskau).

Freitag, 15. Juni. Gruppe A: Ägypten - Uruguay (14.00 in Jekaterinburg). Gruppe B: Marokko - Iran (17.00 in St. Petersburg). Portugal - Spanien (20.00 in Sotschi).

Samstag, 16. Juni. Gruppe C: Frankreich - Australien (12.00 in Kasan). Peru - Dänemark (18.00 in Saransk). Gruppe D: Argentinien - Island (15.00 in Moskau). Kroatien - Nigeria (21.00 in Kaliningrad).

Sonntag, 17. Juni. Gruppe E: Costa Rica - Serbien (14.00 in Samara). Brasilien - Schweiz (20.00 in Rostow). Gruppe F: Deutschland - Mexiko (17.00 in Moskau).

Montag, 18. Juni. Gruppe F: Schweden - Südkorea (14.00 in Nischni Nowgorod). Gruppe G: Belgien - Panama (17.00 in Sotschi). Tunesien - England (20.00 in Wolgograd).

Dienstag, 19. Juni. Gruppe A: Russland - Ägypten (20.00 in St. Petersburg). Gruppe H: Polen - Senegal (14.00 in Moskau). Kolumbien - Japan (17.00 in Saransk).

Mittwoch, 20. Juni. Gruppe A: Uruguay - Saudi Arabien (17.00 in Rostow). Gruppe B: Portugal - Marokko (14.00 in Moskau). Iran - Spanien (20.00 in Kasan).

Donnerstag, 21. Juni. Gruppe C: Frankreich - Peru (14.00 in Jekaterinburg). Dänemark - Australien (17.00 in Samara). Gruppe D: Argentinien - Kroatien (20.00 in Nischni Nowgorod).

Freitag, 22. Juni. Gruppe D: Nigeria - Island (17.00 in Wolgograd). Gruppe E: Brasilien - Costa Rica (14.00 in St. Petersburg). Serbien - Schweiz (20.00 in Kaliningrad).

Samstag, 23. Juni. Gruppe F: Deutschland - Schweden (17.00 in Sotschi). Südkorea - Mexiko (20.00 in Rostow). Gruppe G: Belgien - Tunesien (14.00 in Moskau).

Sonntag, 24. Juni. Gruppe G: England - Panama (14.00 in Nischni Nowgorod). Gruppe H: Japan - Senegal (17.00 in Jekaterinburg). Polen - Kolumbien (20.00 in Kasan).

Montag, 25 Juni. Gruppe A: Uruguay - Russland (16.00 in Samara). Saudi Arabien - Ägypten (16.00 in Wolgograd). Gruppe B: Spanien - Marokko (20.00 in Kaliningrad). Iran - Portugal (20.00 in Saransk).

Dienstag, 26. Juni. Gruppe C: Dänemark - Frankreich (16.00 in Moskau). Australien - Peru (16.00 in Sotschi). Gruppe D: Island - Kroatien (20.00 in Rostow). Nigeria - Argentinien (20.00 in St. Petersburg).

Mittwoch, 27. Juni. Gruppe E: Serbien - Brasilien (20.00 in Moskau). Schweiz - Costa Rica (20.00 in Nischni Nowgorod). Gruppe F: Mexiko - Schweden (16.00 in Jekaterinburg). Südkorea - Deutschland (16.00 in Kasan).

Donnerstag, 28. Juni. Gruppe G: England - Belgien (20.00 in Kaliningrad). Panama - Tunesien (20.00 in Saransk). Gruppe H: Senegal - Kolumbien (16.00 in Samara). Japan - Polen (16.00 in Wolgograd).

Achtelfinals. Samstag, 30. Juni: 1. Gruppe C - 2. Gruppe D (16.00 in Kasan). 1. Gruppe A - 2. Gruppe B (20.00 in Sotschi).

Sonntag, 1. Juli: 1. Gruppe B - 2. Gruppe A (16.00 in Moskau). 1. Gruppe D - 2. Gruppe C (20.00 in Nischni Nowgorod).

Montag, 2. Juli: 1. Gruppe E - 2. Gruppe F (16.00 in Samara). 1. Gruppe G - 2. Gruppe H (20.00 in Rostow).

Dienstag, 3. Juli: 1. Gruppe F - 2. Gruppe E (16.00 in St. Petersburg). 1. Gruppe H - 2. Gruppe G (20.00 in Moskau).

Viertelfinals. Freitag, 6. Juli: Sieger A1/B2 - Sieger C1/D2 (16.00 in Nischni Nowgorod). Sieger E1/F2 - Sieger G1/H2 (20.00 in Kasan).

Samstag, 7. Juli: Sieger F1/E2 - Sieger H1/G2 (16.00 in Samara). Sieger B1/A2 - Sieger D1/C2 (20.00 in Sotschi).

Halbfinals. Dienstag, 10. Juli: Sieger V1 - Sieger V2 (20.00 in St. Petersburg).

Mittwoch, 11. Juli: Sieger V3 - Sieger V4 (20.00 in Moskau).

Spiel um Platz 3. Samstag, 14. Juli (16.00 in St. Petersburg).

Finals. Sonntag, 15. Juli (17.00 in Moskau).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS