Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Derbysieg für die ZSC Lions

Die ZSC Lions feiern den neunten Sieg in Serie im Zürcher Derby gegen die Kloten Flyers. Der Titelverteidiger siegt 2:0.

Beide Tore der Lions fielen kurz vor dem Ende des ersten Drittels: In der 19. Minute lenkte Reto Schäppi einen Schuss von Marc-André Bergeron unhaltbar zum 1:0 ab, acht Sekunden vor der ersten Pause erhöhte Robert Nilsson in Überzahl nach einem schönen Pass von Ryan Shannon auf 2:0. Danach hatten die Lions die Partie weitgehend im Angriff, war der vierte Sieg in Folge nicht wirklich in Gefahr.

Die Flyers blieben wie bereits beim 0:2 im ersten Saisonduell und zum vierten Mal in den letzten acht Partien gegen den ZSC ohne Torerfolg. Derweil realisierte Lukas Flüeler dank 23 abgewehrten Schüssen bereits seinen fünften Shutout in dieser Saison, womit er in dieser Statistik nun alleine führt.

Bei den Klotenern stellt sich nach der dritten Niederlage in Serie die Frage, wie lange die Geduld von Mehrheits-Aktionär und Präsident Philippe Gaydoul noch anhält. Vor allem die Schwäche in der Offensive (nur 63 Treffer) kriegt das Trainer-Duo Felix Hollenstein/Kimmo Rintanen nicht in den Griff, obwohl die Flyers im Angriff gut besetzt sind. Sie verliessen das Eis bereits zum fünften Mal in dieser Saison ohne Treffer.

ZSC Lions - Kloten Flyers 2:0 (2:0, 0:0, 0:0)

9687 Zuschauer. - SR Massy/Wehrli; Borga/Kaderli. - Tore: 19. Schäppi (Bergeron, Fritsche) 1:0. 20. (19:52) Nilsson (Shannon, Bergeron/Ausschluss Kellenberger) 2:0. - Strafen: je 5mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Wick; Bieber.

ZSC Lions: Flüeler; Blindenbacher, Siegenthaler; Stoffel, Bergeron; Seger, Tabacek; Schnyder; Baltisberger, Trachsler, Neuenschwander; Keller, Malgin, Nilsson; Fritsche, Senteler, Schäppi; Künzle, Shannon, Wick.

Kloten Flyers: Müller; Back, Vandermeer; DuPont, Harlacher; Frick, von Gunten; Schelling, Randegger; Mueller, Kellenberger, Bieber; Hollenstein, Lemm, Bodenmann; Guggisberg, Casutt; Praplan, Liniger, Stancescu.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne Cunti, Bärtschi, Bastl, Smith und Geering. Kloten Flyers ohne Jenni, Bühler, Stoop und Santala (alle verletzt). - Timeout Kloten (58:54), danach ohne Goalie.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.