Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nationalmannschaft - Nach 56 Jahren feiert das Schweizer Nationalteam gegen Deutschland wieder einmal einen Sieg. Eren Derdiyok avanciert beim 5:3-Erfolg im Basler St.-Jakob-Park mit seinen drei Toren zum Matchwinner.
Derdiyok, der von Bayer Leverkusen zu Hoffenheim wechselt, deckte mit seinen drei Treffern (21., 23., 50.) die Schwächen der neu formierten deutschen Hintermannschaft gnadenlos auf. Mats Hummels mit seinem ersten Länderspieltor erzielte per Kopf nach einem Freistoss von Mesut Özil in der 45. Minute das zwischenzeitliche 2:1.
Nach der Pause konnten die Deutschen auf das 1:3 durch Derdiyok reagieren und durch André Schürrle auf 2:3 verkürzen. Stephan Lichtsteiner stellte aber in der 67. Minute den Zweitore-Vorsprung wieder her. Marco Reus brachte das Team von Jogi Löw postwendend wieder auf 3:4 heran. Nach einer nicht alltäglichen Freistossvariante traf Admir Mehmedi zum 5:3-Schlussresultat.
Nati-Coach Ottmar Hitzfeld musste kurzfristig auf den künftigen Bayern Xherdan Shaqiri verzichten, der wegen einer Oberschenkelverletzung passen musste. Der Ausfall machte sich aber nicht bemerkbar.
Schweiz - Deutschland 5:3 (2:1).
St.-Jakob-Park. - 27'381 Zuschauer. - SR Gautier (Fr). - Tore: 21. Derdiyok (Flanke Barnetta) 1:0. 23. Derdiyok (Flanke Barnetta) 2:0. 45. Hummels (Freistoss Özil) 2:1. 50. Derdiyok (Freistoss Barnetta) 3:1. 64. Schürrle 3:2. 67. Lichtsteiner (Inler) 4:2. 72. Reus (Draxler) 4:3. 76. Mehmedi (Ziegler) 5:3.
Schweiz: Benaglio; Lichtsteiner, Senderos, von Bergen, Ziegler; Inler, Fernandes (92. Djourou); Mehmedi, Xhaka (89. Wiss), Barnetta (77. Stocker); Derdiyok.
Deutschland: Ter Stegen; Höwedes (78. Sven Bender), Mertesacker, Hummels, Schmelzer; Khedira, Götze (78. Lars Bender); Schürrle, Özil, Podolski; Klose (78. Cacau).
Bemerkungen: Schweiz ohne Behrami, Dzemaili und Shaqiri (alle verletzt). Deutschland ohne acht Bayern-Spieler. Debüt von Alain Wiss (Luzern). 76. Pfostenschuss Ziegler (Mehmedi erbt zum 5:3). 86. Senderos-Tor wegen Foul nicht anerkannt. 88. Lattenkopfball Fernandes. Verwarnungen: 65. Inler (Foul), 75. Hummels (Foul). Cornerverhältnis: 3:10.

SDA-ATS