Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Jérémy Desplanches erreicht an den Europameisterschaften in Glasgow über 200 m Lagen souverän den Final vom Montagabend. Der Genfer schwimmt in den Halbfinals die drittbeste Zeit.

Jérémy Desplanches blieb in seinem kontrolliert geschwommenen Halbfinal in 1:57,99 gut eine Sekunde über seinem letztjährigen Schweizer Rekord. Der letztjährige WM-Achte von Budapest zog damit als Drittschnellster in den Final der Top 8 ein.

Schnellster im Halbfinal über die kürzere Lagen-Distanz war Philip Heintz. Der Deutsche, die Nummer 1 der europäischen Bestenliste, schlug in 1:57,56 an und war damit um sechs Hundertstel schneller als der Brite Max Litchfield.

Die weiteren Schweizer, die am Sonntagabend im Einsatz standen, schieden in den Halbfinals aus. So war für Maria Ugolkova in Glasgow im EM-Halbfinal über 200 m Crawl als Elfte Endstation. Die Schweizerin vermochte sich über die vier Bahnlängen nicht wie erhofft gegenüber dem Vorlauf zu steigern. In 1:59,43 war sie gar um sechs Hundertstel langsamer als am Morgen. Für den Einzug in den Final hätte Ugolkova 1:58,76 unterbieten müssen. Zum Vergleich: Ihr Schweizer Rekord vom Juni 2017 liegt bei 1:58,77.

Jacques Läuffer schied über 200 m Brust aus. Der 20-Jährige von den Limmat Sharks Zürich durfte aber mit seiner Leistung zufrieden sein. Er unterbot in 2:12,44 nochmals seine persönliche Bestzeit und klassierte sich im 15. Rang.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS