Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Damien Brunner liegt mit Detroit in den Playoff-Viertelfinals 2:1 in Front. Die Red Wings gewinnen die dritte Partie gegen Chicago zuhause 3:1.
Erstmals in der Serie gegen die Blackhawks blieb Brunner zwar ohne Tor, der 27-jährige Schweizer, der nur etwas mehr als neun Minuten Eiszeit erhielt, leistete jedoch die Vorarbeit zum Führungstreffer von Gustav Nyquist in der 28. Minute. Nur 31 Sekunden später erhöhte Drew Miller in der Joe Louis Arena auf 2:0 für das Heimteam.
Nach dem Anschlusstreffer durch Patrick Kane (45.) hatten die Red Wings, die den Stanley Cup letztmals vor fünf Jahren gewonnen haben, schnell eine Antwort parat: Pawel Dazjuk sorgte 13 Minuten vor Spielende für den Endstand. Matchwinner für Detroit war Goalie Jimmy Howard, der 39 Schüsse parierte.
Die vierte Partie der Best-of-7-Serie findet in der Nacht auf Freitag ebenfalls in Detroit statt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS