Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Berlin - Die Partei- und Fraktionsspitze der FDP ist zu einem Krisentreffen zusammengekommen, um Konsequenzen auf den jüngsten Absturz in Umfragen zu diskutieren. Laut Umfragen würden nur acht Prozent der Deutschen derzeit FDP wählen.
Bereits vor dem Treffen im Reichstagsgebäude hatte Generalsekretär Christian Lindner Fehler eingeräumt und angekündigt, das Reformtempo mit eigenen Vorschlägen zu erhöhen. Dazu wollen die Liberalen noch vor der Steuerschätzung im Mai und damit vor der Nordrhein-Westfalen-Wahl ihr Konzept für weitere Steuersenkungen präsentieren, berichteten Teilnehmer vor der Zusammenkunft von Parteipräsidium und Fraktionsvorstand.
Nur noch acht Prozent der Wähler würden nach Angaben des ARD-"Deutschlandtrends" für die FDP stimmen, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS