Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die deutschen Lebensmitteldiscounter Lidl und Kaufland haben Medienberichte bestätigt, nach denen der Zuckerverkauf rationiert wird. Grund ist eine hohe Nachfrage aus Polen.

In den Lidl-Märkten würden Zuckerpakete nur noch in "haushaltsüblicher Anzahl" herausgegeben, sagte eine Lidl-Sprecherin in Neckarsulm, wollte sich jedoch nicht auf eine Menge festlegen. Die Kette Kaufland verkauft fünf Pakete pro Kunde. "Das ist aber schon seit mehreren Tagen so", sagte eine Sprecherin.

Hintergrund ist bei beiden Firmen die rege Nachfrage aus Polen. In den Grenzgebieten zu Deutschland war es in den vergangenen Wochen zu einer immer stärkeren Nachfrage gekommen - weil die Zuckerpreise dort aktuell sehr hoch liegen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS