Insgesamt 50'400 gefälschte Lego-Figuren hat der Zoll am Flughafen in Frankfurt am Main beschlagnahmt. Die Spielwaren kamen Ende Mai aus China und waren als Schlüsselanhänger deklariert, wie das Frankfurter Hauptzollamt am Freitag mitteilte.

Nachdem die Zöllner nach einer Stichprobe Verdacht geschöpft hatten, wurden alle 42 Pakete der Sendung geöffnet und die Kunststofffiguren gezählt.

Das gefälschte Spielzeug wurde inzwischen vernichtet. Der verhinderte wirtschaftliche Schaden betrage 25'000 Euro, erklärte der Zoll. 2017 beschlagnahmte das Hauptzollamt insgesamt rund 500'000 Plagiate mit einem Warenwert von rund 18,7 Millionen Euro.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Wahlbefragung

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.