Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Weltmeister Deutschland muss an der EM in Frankreich auf Antonio Rüdiger verzichten. Der Verteidiger zieht sich einen Kreuzbandriss zu.

Das teilte der Deutsche Fussball-Bund (DFB) am Dienstag mit. Wer für der Innenverteidiger vom AS Rom nachnominiert wird, ist noch nicht entschieden.

Rüdiger hatte sich die Verletzung im ersten Training im EM-Quartier in Évian-les Bains nach einem Zweikampf mit Thomas Müller zugezogen.

Der Ausfall des 23-Jährigen ist ein empfindlicher Schlag für das deutsche Team kurz vor dem EM-Start. Rüdiger war zum Auftakt am Sonntag gegen die Ukraine als erste Option für den nach einem Muskelfaserriss noch nicht wieder einsatzbereiten Mats Hummels fest eingeplant. In den letzten fünf Länderspielen gehörte er stets zur Startformation.

Dem Team von Jogi Löw bleibt damit das Verletzungspech treu. Schon im Vorfeld mussten Ilkay Gündogan (OP nach einer ausgerenkten Kniescheibe) und Marco Reus (Schambein-Entzündung) für das Turnier passen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS