Navigation

Die 49-jährige Kroatin wollte mit dem Car in die Heimat

Dieser Inhalt wurde am 11. Mai 2010 - 11:20 publiziert
(Keystone-SDA)

Zürich - Die weibliche Leiche, die am 1. Mai am Katzensee bei Zürich gefunden wurde, ist identifiziert: Es handelt sich um eine 49-jährige gebürtige Kroatin, die seit dem 3. April als vermisst galt.
Zum letzten Mal lebendig gesehen wurde die Frau an ihrem Wohnort in Zürich-Affoltern. Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte, wollte sie mit einem Car nach Kroatien reisen, um Bekannte zu besuchen. Wie Stefan Oberlin auf Anfrage sagte, verschwand sie kurz vor der Abfahrtszeit des Cars.
Gefunden wurde sie im Moorgebiet Hänsiried, einem Areal, auf dem eher wenige Erholungssuchende unterwegs sind. Wie Oberlin weiter sagte, hofft man nun, dass jemandem etwas Verdächtiges aufgefallen sei, beispielswiese ein Auto.
Die Hintergründe des Todesfalls sind nach wie vor unklar und werden abgeklärt. Ein Verbrechen kann laut Oberlin auch weiterhin nicht ausgeschlossen werden. Der Mann, der die Polizei über den Fund der Leiche informiert hatte, bleibt weiterhin in Untersuchungshaft.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?