Navigation

Die Genfer SVP organisiert sich neu - Leyvraz wird Präsident

Dieser Inhalt wurde am 09. Dezember 2009 - 00:46 publiziert
(Keystone-SDA)

Genf - Nach ihrer Niederlage bei den kantonalen Wahlen im Oktober hat die Genfer SVP bei einer Delegiertenversammlung am Dienstagabend eine neue Parteispitze gewählt. Neuer Präsident ist der Winzer und ehemalige Präsident des Grossen Rates, Eric Leyvraz.
Als Vizepräsidenten stehen ihm Nationalrat Yves Nidegger und Didier Schweitzer, Gemeinderat von Meyrin GE, zur Seite. Insgesamt gehören dem neuen Führungsteam neuen Personen an, wie aus einem Communiqué der SVP Genf vom Mittwoch hervorgeht.
Die Partei, die bei den Wahlen mit einer aggressiven Kampagne gegen französische Grenzgänger Schiffbruch erlitt und zwei Sitze im Grossen Rat verlor, schreibt in der Mitteilung, sie habe sich modernisieren müssen. Nach der Wahlniederlage im Oktober war Soli Pardo als Präsident der Genfer SVP zurückgetreten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?