Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NHL - Die Los Angeles Kings stehen vor dem ersten Finaleinzug in der NHL seit 1993. Nach dem 2:1 gegen die Phoenix Coyotes im dritten Spiel fehlt den Kaliforniern noch ein Sieg.
Kaum jemand zweifelt, dass die Kings zum ersten Mal nach den Zeiten des grossartigen Wayne Gretzky und zum zweiten Mal überhaupt den Showdown um den Stanley Cup erreichen. Die "Kings" spielen bisher königlich auf. Nachdem sie im Achtelfinal mit den Vancouver Canucks das beste Team der Qualifikation besiegt hatten und im Viertelfinal die zweitplatzierten St. Louis Blues "zu null" entliessen, scheint nun auch Phoenix chancenlos. Am Donnerstag gewann Los Angeles die achte Playoff-Partie in Serie.
Daymond Langkow hatte die Coyotes in Führung gebracht (22.), Anze Kopitar (24.) und Dwight King (42.) sorgten aber für die Wende zugunsten der Einheimischen. Los Angeles kann nun am Sonntag alles klar machen.

SDA-ATS