Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Minnesota Wild siegen auswärts gegen die Buffalo Sabres mit 4:0. Für Goalie Devan Dubnyk ist es der zweite Shutout hintereinander.

Nach dem 5:0 gegen die Boston Bruins zwei Tage zuvor liess sich der Kanadier Dubnyk auch von den Sabres nicht bezwingen. Nicht weniger als 38 Schüsse wehrte er ab. Bei den Wild, die im Startdrittel 2:0 in Führung gingen, blieb Stürmer Nino Niederreiter in knapp 15 Minuten Eiszeit ohne Skorerpunkt. Minnesota kam im achten Saisonspiel zum fünften Sieg.

Bei Philadelphias 4:5-Heimniederlage gegen die Arizona Coyotes verzeichnete Mark Streit einen Assist. Der Berner Verteidiger gab beim 4:5 im Powerplay den zweitletzten Pass. Dieser Treffer fiel allerdings erst 15 Sekunden vor Schluss.

Die Nashville Predators haben nach sieben Saisonspielen erst zweimal gewonnen. Das Team mit dem Schweizer Trio Roman Josi, Kevin Fiala und Yannick Weber unterlag auswärts den Los Angeles Kings trotz zweimaliger Führung mit 2:3 nach Verlängerung. Den entscheidenden Treffer schoss Jeff Carter in der 65. Minute. Verteidiger Josi beendete die Partie mit einer Minus-1-Bilanz.

Eine Niederlage setzte es auch für Denis Malgin und die Florida Panthers ab, die auswärts gegen die Toronto Maple Leafs 2:3 verloren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS