Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die muba in Basel hat dieses Jahr deutlich weniger Besucherinnen und Besucher angelockt als im Vorjahr. An den zehn Messetagen besuchten gut 132'000 Personen die 99. muba - rund 30'000 weniger als 2014.

Der Besucherrückgang sei auf verschiedene Faktoren zurückzuführen, teilten die Veranstalter am Sonntagabend mit. Mehrere sonnige Tage dürften die Menschen ins Freie gezogen haben, zudem dürften parallel stattfindende Events einige bisherige Besucher vom Gang an die muba abgehalten haben, hiess es. Parallel zur muba fand am ersten Messewochenende die Creativa statt, am zweiten Wochenende stand die Basler Ferienmesse auf dem Programm.

Mit dem Angebot und der Qualität der 99. muba zeigten sich die Besucher und Besucherinnen laut Umfrageergebnissen jedoch zufrieden. Rund 80 Prozent gaben an, die Messe im nächsten Jahr bestimmt oder sehr wahrscheinlich wieder besuchen zu wollen, wie die Veranstalter schreiben. Das entspreche einem Plus von fünf Prozent gegenüber 2014.

An der diesjährigen muba hatten sich 616 Aussteller beteiligt, sechs weniger als im Vorjahr. Im Zentrum der Messe standen erneut die Themen Wohnen, Haushalt, Küche, Bau und Garten, aber auch Mode, Kunst und Design sowie Sport, Essen und Trinken.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS