Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Schweiz fällt in der FIFA-Weltrangliste trotz zwei Siegen drei Ränge zurück.

Im neusten Ranking ist die SFV-Auswahl nur noch auf Platz 7 klassiert. WM-Qualifikationsgegner Portugal sowie Belgien, das sich für die WM-Endrunde qualifiziert hat, und Polen überholten die Schweiz.

Der Grund für den leichten Rückfall der Schweiz ist simpel: Für die Siege gegen Andorra (3:0) und in Lettland (3:0) gab es nicht viele Punkte zu gewinnen, da die beiden Gegner im Ranking vom August lediglich die Nummern 129 beziehungsweise 131 waren. Ausserdem wurde der Sieg aus dem September 2016 gegen Europameister Portugal nach nunmehr zwölf Monaten leicht abgewertet.

FIFA-Weltrangliste per 14. September 2017: 1. (2.) Deutschland 1606. 2. (1.) Brasilien 1590. 3. (6.) Portugal* 1386. 4. (3.) Argentinien 1325. 5. (9.) Belgien 1265. 6. (5.) Polen 1250. 7. (4.) Schweiz 1210. 8. (10.) Frankreich 1208. 9. (7.) Chile 1195. 10. (8.) Kolumbien 1191. 11. (11.) Spanien 1184. - Ferner: 15. (13.) England 1056. 17. (12.) Italien 1035. 59. (56.) Ungarn* 629. 93. (89.) Färöer* 384. 144. (129.) Andorra* 191. 148. (131). Lettland* 182. 187. (190.) Liechtenstein 56.

* = Gegner der Schweiz in der WM-Qualifikation

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS