Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Den Schweizer Golfern gelingt der Auftakt zum Profiturnier um die Swiss Challenge in Hildisrieden LU recht gut. Sieben von ihnen haben realistische Chancen, sich die Finalrunden zu qualifizieren.

Der hochtalentierte Italiener Andrea Pavan, der am Ende der letzten Saison von der grossen Europa-PGA-Tour auf die Challenge Tour abgestiegen ist, hält nach dem ersten Tag auf Golf Sempachersee mit einer Runde von 66 Schlägen (5 unter Par) die alleinige Spitze.

Luca Galliano, der in der zweiten Saison als Profi stehende hoffnungsvolle Thurgauer Benjamin Rusch und der Zürcher Amateur Marco Iten blieben als einzige Schweizer ebenfalls unter dem Platzstandard von 71 Schlägen. Mit einem relativ geringen Rückstand auf die Besten sind sie gemeinsam im 26. Rang klassiert.

Nur einen Schlag mehr benötigte der Thurgauer Joel Girrbach, der am besten klassierte Schweizer auf der Challenge Tour, dem zweithöchsten Circuit in Europa.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS