Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basketball - Die Oklahoma City Thunder bleiben bei der 81:100-Niederlage auswärts gegen die Minnesota Timberwolves völlig chancenlos. Auch Thabo Sefolosha kommt nicht auf Touren.
Für die noch längere Zeit ohne ihren Spielmacher Russell Westbrook spielenden Thunder setzte es im zweiten NBA-Saisonspiel bereits die erste Niederlage ab. Nicht viel fehlte und diese wäre sogar noch höher ausgefallen. Schon nach dem ersten Viertel betrug das Defizit 15 Punkte, vor dem letzten Viertel lagen die Gäste aus Oklahoma sogar mit 60:88 im Rückstand. Erst in den Schlussminuten konnten sie mit einem 12:0-Run noch etwas Resultatkosmetik in eigener Sache betreiben.
Sefolosha, der wie gewohnt zur Startformation gehörte, traf bei acht Wurfversuchen nur gerade einmal. Am Ende stand der 29-jährige Waadtländer nur mit vier Punkten und vier Assists zu Buche. Topskorer der Thunder war für einmal nicht Kevin Durant (nur 13 Punkte), sondern Jeremy Lamb, der nur von der Bank kam. Bester Werfer der Partie war Minnesotas Kevin Love mit 24 Punkten. Minnesota konnte erstmals wieder seit 2006 die ersten zwei Saisonspiele gewinnen.

SDA-ATS