Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Die USA setzt sich nach hartem Kampf gegen Weissrussland durch

Auch ohne die Williams-Schwestern gewinnen die amerikanischen Frauen zum ersten Mal seit 2000 und zum insgesamt 18. Mal den Fed Cup. Der Rekordsieger setzt sich in Minsk gegen Weissrussland 3:2 durch.

Den entscheidenden Punkt holte das Doppel Shelby Rogers/Coco Vandeweghe mit einem 6:3, 7:6 (7:3) gegen Aryna Sabalenka/Alexandra Sasnowitsch, nachdem die beiden Weissrussinnen im zweiten Satz schon mit einem Doppelbreak geführt hatten.

Matchwinnerin für die USA war Coco Vandeweghe, die sowohl ihre beiden Einzel als auch das Doppel gewann. US-Open-Siegerin Sloane Stephens verlor ihre beiden Partien.

Die Weissrussinnen standen erstmals im Final des Mannschaftswettbewerbs. Im Halbfinal hatten die Osteuropäerinnen die Schweizer Equipe ausgeschaltet.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.