Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

International - Diego Maradona soll gemäss Medienberichten aus seiner Heimat das Traineramt bei Al Wasl in Dubai übernehmen.
Vor zwei Tagen wurde der 50-jährige Argentinier in Neuenburg erwartet. Angeblich hatte ihm Bulat Tschagajew, der neue Xamax-Besitzer aus Tschetschenien, einen Posten beim ASL-Klub angeboten. Doch nach einem Auftritt bei einem Benefizspiel in Grosny (Russ) fand er den Weg in die Westschweiz nicht. Der Flug aus Tschetschenien habe Verspätung gehabt, hiess es.
Nun scheint klar, dass Maradona einfach keine Lust hatte auf die Reise in die Schweiz. Dafür flog er nach Dubai. Dieser Flug landete offenbar plangemäss. In den Vereinigten Arabischen Emiraten war er der Einladung zur Eröffnung des neuen medizinischen Zentrums des polysportiven Vereins Al Wasl Sports Club gefolgt. Bei diesem Anlass soll 'Dieguito' eine Zweijahres-Offerte für das Traineramt akzeptiert haben. Das berichten zumindest Medien in Buenos Aires.
Es wäre Maradonas Rückkehr auf die Trainerbank, nachdem sein Vertrag als Nationalcoach Argentiniens nach der WM 2010 in Südafrika nicht verlängert worden war.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS