Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tennis - Novak Djokovic macht im Final des ATP-Turniers von Peking mit Rafael Nadal vergleichsweise kurzen Prozess. In knapp eineinhalb Stunden gewinnt der Serbe mit 6:3, 6:4.
Djokovic, die Nummer 1 des Turniers, gewann den Final dank starkem Service. 71 Prozent des ersten Aufschlags landeten im Feld, was in der Folge 30 von 33 Fällen auch den Punkt bedeutete. Während der "Djoker" in beiden Sätzen je einen Servicedurchbruch realisierte, kam Nadal zu keinem einzigen Breakball. Der Serbe gewann so seinen vierten Titel des Jahres, nachdem er bereits das Australian Open und die Turnieren in Monte Carlo und Dubai für entscheiden konnte.
Für Nadal war es die erste Niederlage auf Hartbelag in diesem Jahres, zuvor gewann er 26 Mal in Serie. Trotzdem hat der Spanier Grund sich zu freuen, denn trotz der Niederlage übernimmt er am Montag von Djokovic wieder die Nummer 1 in der Weltrangliste.

SDA-ATS