Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Novak Djokovic führt Serbien mit einer herausragenden Leistung im Doppel gegen Kroatien in die Viertelfinals des Davis Cup.

Die Weltnummer 1 nahm an der Seite des 38-jährigen Nenad Zimonjic den Platz von Viktor Troicki ein. Das serbische Duo liess den Kroaten Marin Draganja und Franko Skugor keine Chance und siegte 6:3, 6:4, 6:1. Beobachter sprachen hinterher von der besten Doppel-Leistung Djokovics überhaupt.

Wie Serbien steht auch Frankreich bereits nach dem Doppel als Viertelfinalist fest. Die Franzosen Julien Benneteau und Nicolas Mahut gewannen in Frankfurt gegen das deutsche Duo Benjamin Becker und André Begemann mit 3:0 Sätzen. Vorjahresfinalist Frankreich trifft in den Viertelfinals auf den Sieger der Partie Grossbritannien - USA.

Die Amerikaner Bob und Mike Bryan verschafften ihrem Team vor den abschliessenden Einzeln einen 2:1-Vorteil. Die Doppel-Weltnummern 1 verspielten in einer elektrisierenden Atmosphäre in Glasgow gegen Jamie Murray und Dominic Inglot zunächst einen 2:0-Satzvorsprung, holten den zweiten Punkt aber dank des 9:7 im fünften Satz. Der Druck liegt am Sonntag nun zunächst auf den Schultern des schottischen Lokalhelden Andy Murray. Er muss sein Einzel gegen John Isner gewinnen, sonst ist Grossbritannien vorzeitig ausgeschieden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS