Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Der Hamburger SV trennt sich beim Bundesliga-Heimdebüt von Trainer Bert van Marwijk vom VfB Stuttgart mit einem 3:3-Unentschieden.
Für den HSV trafen Pierre-Michel Lasogga (22. Minute), Maximilian Beister (55.) und Rafael van der Vaart (67.). Der VfB war dreimal in Führung gegangen durch Alexandru Maxim (3.), Christian Gentner (37.) und ein Eigentor des Schweizer Nationalspielers Johan Djourou (64.). 53'167 Zuschauer erlebten eine zwar nicht hochklassige, aber mitreissende Partie, in der Stutgarts Antonio Rüdiger nach einer Tätlichkeit die Rote Karte sah (84.). Stuttgart ist nun Achter, Hamburg verpasste es als 14., von der Abstiegsregion wegzukommen.
Im zweiten Sonntagsspiel verbesserte sich Wolfsburg mit einem 2:1-Sieg bei Augsburg - der Vfl hatte die letzten drei Auswärtspartien verloren - vom 14. auf den 9. Rang. Mitbeteiligt am Siegtreffer war auch der Schweizer Nati-Verteidiger Ricardo Rodriguez, der in der 42. Minute eine Flanke auf den Kopf von Luiz Gustavo servierte. Zuvor hatte Tobias Werner für das Heimteam Diego Benaglio zum 1:0 bezwingen können, Maximilian Arnold gelang in der 35. Minute der Ausgleich.
Hamburg - Stuttgart 3:3 (1:2). - Tore: 3. Maxim 0:1. 22. Lasogga 1:1. 37. Gentner 1:2. 55. Beister 2:2. 64. Djourou (Eigentor) 2:3. 67. Van der Vaart 3:3. - Bemerkungen: Hamburg mit Djourou. 84. Rote Karte gegen Rüdiger (Stuttgart).
Augsburg - Wolfsburg 1:2 (1:2). - Tore: 11. Werner 1:0. 35. Arnold 1:1. 42. Luiz Gustavo 1:2. - Bemerkungen: Wolfsburg mit Benaglio, Rodriguez und ab 91. mit Klose. Augsburg ohne Hitz (Ersatz).
Resultate vom Samstag: Hoffenheim - Bayer Leverkusen 1:2. Borussia Dortmund - Hannover 96 1:0. Bayern München - Mainz 4:1. Werder Bremen - SC Freiburg 0:0. Eintracht Braunschweig - Schalke 04 2:3. Eintracht Frankfurt - Nürnberg 1:1. Hertha Berlin - Borussia Mönchengladbach 1:0.
Rangliste: 1. Bayern München 9/23 (19:4). 2. Borussia Dortmund 9/22 (22:7). 3. Bayer Leverkusen 9/22 (20:9). 4. Hertha Berlin 9/15 (15:9). 5. Schalke 04 9/14 (17:19). 6. Borussia Mönchengladbach 9/13 (19:14). 7. Hannover 96 9/13 (11:12). 8. VfB Stuttgart 9/12 (19:13). 9. Wolfsburg 9/12 (11:12). 10. Werder Bremen 9/12 (9:12). 11. Hoffenheim 9/10 (21:22). 12. Eintracht Frankfurt 9/10 (12:14). 13. Augsburg 9/10 (10:17). 14. Mainz 9/10 (13:21). 15. Hamburger SV 9/9 (20:22). 16. Nürnberg 9/6 (10:18). 17. SC Freiburg 9/5 (9:18). 18. Eintracht Braunschweig 9/4 (7:21).

SDA-ATS