Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein DNA-Test hat die Unschuld eines Häftlings im US-Staat Texas bewiesen, der nach einer Verurteilung wegen Vergewaltigung 27 Jahre lang im Gefängnis sass. Der 55-Jährige wurde am Donnerstag freigelassen.

Sein Glaube und die Unterstützung seiner Familie hätten ihn den Kampf um die Bestätigung seiner Unschuld durchhalten lassen, erklärte er. Der Mann wurde zu Unrecht verurteilt, im Jahr 1984 zwei junge Mädchen missbraucht zu haben.

Er ist bereits der 22. Häftling im Bezirk Dallas, dessen Unschuld seit 2001 durch einen DNA-Test bestätigt wurde.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS