Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sein vielleicht bekanntester Film dauert nur 20 Minuten und zeigt Werner Herzog, der einen Schuh isst: Der Filmemacher Les Blank ist tot. Der Amerikaner starb am Sonntag im Alter von 77 Jahren, wie die "Los Angeles Times" am Montag berichtete.

Blank hatte sich als Macher von Musikdokumentationen einen Namen gemacht. Seine in Europa bekanntesten Filme drehen sich um den deutschen Regisseur Werner Herzog. Der hatte wegen einer verlorenen Wette im Jahr 1980 tatsächlich einen Schuh gegessen. Blank machte darüber die kurze Dokumentation "Werner Herzog Eats His Shoe" und knüpfte zugleich eine Beziehung zu dem Deutschen.

Herzog nahm Blank mit in den südamerikanischen Urwald, als er sein Epos "Fitzcarraldo" mit Klaus Kinski drehte. Blanks Dokumentarfilm - mehr als eineinhalb Stunden lang und weit von jedem Making-of-Werbefilm entfernt - erregte international Aufsehen.

Blank porträtierte nicht nur Musiker, sondern ganze Musikstile. Sein letztes Werk war ein Film über einen abgelegenen chinesischen Volksstamm, den er zusammen mit der chinesischen Filmemacherin Yan Chun Su drehte. Sein Sohn Harrod ist ebenfalls Dokumentarfilmer.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS