Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bundespräsidentin Doris Leuthard (links) lauscht dem Lied einer Schulklasse aus dem Kanton Glarus, die für Swissaid Abzeichen verkauft hatte.

Keystone/PETER SCHNEIDER

(sda-ats)

Bundespräsidentin Doris Leuthard hat am Dienstag eine bunte Schar von Schulkindern im Bundeshaus empfangen. Die Kinder hatten zusammen mit rund 20'000 weiteren Kindern für das Hilfswerk Swissaid Abzeichen verkauft und damit eine knappe Million Franken eingenommen.

Dieses Jahr wurden kleine handgefertigte Holzpuzzles aus Mexiko verkauft. Mit dem Erlös unterstützt das Hilfswerk Selbsthilfeprojekte in neun Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas.

Bei der Bundespräsidentin zu Gast waren vier Schulklassen aus Schüpfheim LU, Turbenthal ZH, Niederurnen GL und Bussigny VD. Leuthard dankte den Kindern im Namen des Bundesrates für ihr Engagement. "Das ist eine tolle Sache!", sagte sie laut der Medienmitteilung zu den Kindern. Swissaid sei ein wichtiger Partner des Bundes, um Menschen in Not zu helfen.

Die jungen Gäste hätten der Magistratin Lieder und Gedichte vorgetragen und ihr viele Fragen gestellt, heisst es in der Mitteilung weiter. Sie hätten sich für Leuthards Arbeitsalltag und für ihre Schulzeit interessiert.

Swissaid will den Schulkindern mit dem Abzeichenverkauf die Möglichkeit bieten, die Situation von benachteiligten Menschen im Süden verstehen zu lernen und sich aktiv für diese Menschen einzusetzen. Oft kämen sie bei dieser Gelegenheit zum ersten Mal mit der Entwicklungszusammenarbeit in Kontakt, schreibt Swissaid.

Der Abzeichenverkauf wird seit fast 70 Jahren durchgeführt. In dieser Zeit seien insgesamt rund 77 Millionen Franken zusammengekommen, sagte Swissaid-Geschäftsführerin Caroline Morel am Dienstag auf Anfrage.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS