Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Doris Leuthard tritt spätestens im Herbst 2019 zurück

Bundespräsidentin Doris Leuthard hat sich erstmals konkreter zu ihrem Rücktrittszeitpunkt als Bundesrätin geäussert: Spätestens 2019 soll Schluss sein, sagte sie in einem Interview mit dem Westschweizer Fernsehsender RTS (Archivbild)

KEYSTONE/ANTHONY ANEX

(sda-ats)

Die amtierende Bundespräsidentin Doris Leuthard hat sich erstmals konkreter zum Zeitpunkt ihres Rücktritts als Bundesrätin geäussert. Sie befinde sich "am Ende ihrer letzten Legislatur", sagte sie am Montag in einem Interview mit dem Westschweizer Fernsehsender RTS.

Die Vorsteherin des Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hatte sich bisher nie öffentlich in die Karten blicken lassen, wann ihre Bundesratskarriere zu Ende gehen wird. Nun soll spätestens 2019 Schluss sein.

Auf die Frage eines Journalisten, ob sie die Übernahme des Aussendepartements vom zurücktretenden Didier Burkhalter anpeile, sagte die Aargauer CVP-Bundesrätin: "Wenn man das Departement wechselt, sollte man immer vier bis sechs Jahre bleiben." Bei ihr sei die laufende Legislatur aber die letzte.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.