Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Deutschland - Erstmals in der 49-jährigen Geschichte der Bundesliga ist es einem Klub gelungen, mehr als 80'000 Karten pro Spiel abzusetzen.
Bei der Übergabe der Meisterschale am Samstag im Spiel gegen den SC Freiburg wird das 80'700 Zuschauern fassende Stadion von Borussia Dortmund in dieser Bundesliga-Saison zum 13. Mal ausverkauft sein. Laut einer Rangliste von "stadionwelt.de" avancierte der Revierklub damit zum europäischen Zuschauerkrösus und verdrängte mit einem Schnitt von knapp über 80'500 Fans Seriensieger FC Barcelona auf Rang 2. Der BVB verbesserte zudem seinen eigenen Bundesliga-Rekord aus der Saison 2003/2004, als im Schnitt 79'647 Besucher in die damals noch 83'000 Zuschauer fassende Arena kamen.
Nicht mehr zu sehen bekommen die BVB-Fans nächste Saison Lucas Barrios. Der 27-jährige Paraguayer unterschrieb beim chinesischen Klub Guangzhou Evergrande einen Vierjahresvertrag. Die Ablösesumme soll bei rund neun Millionen Euro liegen. Barrios spielte seit Sommer 2009 für Dortmund, in dieser Saison kam er aber grösstenteils nur noch als Joker zum Einsatz. In der Bundesliga erzielte er in 82 Partien 39 Tore.

SDA-ATS