Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Borussia Dortmund gibt in der 18. Bundesliga-Runde trotz früher Führung Punkte ab. In Mainz kommt der BVB nur zu einem 1:1.

Von den letzten zwölf Spielen hat Dortmund nur ein einziges verloren. Gleichzeitig resultierten für die Mannschaft von Thomas Tuchel in dieser Phase aber auch sieben Unentschieden, jenes in Mainz war das vierte aus den letzten fünf Partien. Deshalb beträgt der Rückstand der viertklassierten Dortmunder auf Leader Bayern München nach der Hälfte des Meisterschaftspensums bereits 14 Punkte.

Dabei hatte Marco Reus dem BVB, bei dem Roman Bürki nach über zweimonatiger Pause (Mittelhandbruch) sein Comeback gab, einen optimalen Start beschert. Nach 124 Sekunden traf der deutsche Internationale zum 1:0. Der Mainzer Danny Latza glich sieben Minuten vor Schluss per Kopfball aus.

Hertha Berlin kassierte im zweiten Pflichtspiel des Jahres die zweite Niederlage. Die Mannschaft von Fabian Lustenberger und Valentin Stocker verlor bei Aufsteiger Freiburg 1:2. U21-Nationalspieler Janik Haberer und der eingewechselte Nils Petersen (87.) trafen für die Gastgeber, die durch ihren achten Saisonsieg und den ersten daheim gegen Hertha seit Anfang Mai 2001 auf den 8. Rang kletterten. Joker Julian Schieber gelang nur noch der Anschlusstreffer (88.).

Die Hertha mit Afrika-Cup-Rückkehrer Salomon Kalou tat sich gegen engagierte Freiburger lange schwer und kassierte die vierte Niederlage aus den vergangenen fünf Spielen.

Bundesliga. 18. Runde vom Sonntag:

Mainz - Borussia Dortmund 1:1 (0:1). - 34'000 Zuschauer. - Tore: 3. Reus 0:1. 83. Latza 1:1. - Bemerkungen: Mainz mit Frei (bis 69.), Dortmund mit Bürki.

Freiburg - Hertha Berlin 2:1 (1:0). - 23'800 Zuschauer. - Tore: 39. Haberer 1:0. 87. Petersen 2:0. 89. Schieber 2:1. - Bemerkungen: Hertha Berlin mit Lustenberger und Stocker (bis 66.).

Rangliste (je 18 Spiele): 1. Bayern München 45. 2. RB Leipzig 42. 3. Eintracht Frankfurt 32. 4. Borussia Dortmund 31. 5. Hoffenheim 31. 6. Hertha Berlin 30. 7. 1. FC Köln 29. 8. SC Freiburg 26. 9. Bayer Leverkusen 24. 10. Mainz 05 22. 11. Schalke 04 21. 12. Augsburg 21. 13. Borussia Mönchengladbach 20. 14. Wolfsburg 19. 15. Werder Bremen 16. 16. Ingolstadt 15. 17. Hamburger SV 13. 18. Darmstadt 9.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS